Förderer  
Forum Literatur Büro - Willkommen
Impressum Kontakt
Willkommen beim Forum Literatur Büro

Literaturwettbewerb 2020
"In den Wind geschrieben"
             Film Preisverleihung >>

Poetry Kids 2020/21
"Mitten ins Herz"

Willkommen beim Forum Literatur Büro

Wer ist Jo Köhler: Interview

Grußwort von Jean-Claude Juncker

anlandung*

keine sprache war erhaben genug

um diesen moment zu fassen

keine weisheit groß genug

um ihn bis zum grund

zu durchdringen

kein schweigen still genug

all das ungesagte

zu besänftigen

kein schrei laut genug

es zu bezwingen

kein traum verträumt genug

mich ihm wieder

zu entreißen

* Oder: Die Beschreibung eines Gedichtes

Jo Köhler * Mensch bzw. Dichter * Lyrik 2016


 
 

Hildesheimer Lyrik-Wettbewerb [X]

Zum Literaturwettbewerb 2014

Führt zur Website Hildesheimer Lyrikwettbewerb

Zum Literaturwettbewerb 2017

Führt zur Preisträgerbroschüre


Zur Fotogalerie >>

Festakt zur Preisverleihung

Führt zur Fotogalerie

Film Preisverleihung 2020 >>

Forum Literaturbüro lädt zum Fest der Poesie
Ohne Publikum, aber nicht ohne Öffentlichkeit!
Am Freitag, den 16.10. d.J. Beginn ist 19 Uhr!

Der Festakt für die Preisträger des Hildesheimer Literaturwettbewerbes

Mit insgesamt 1.127 eingereichten Beiträgen erlangt der Hildesheimer Literaturwettbewerb unter dem Motto „In den Wind geschrieben“ dieses Jahr eine noch nie dagewesene Rekordbeteiligung von Autor*innen aus der ganzen Welt.

Wer den Wettbewerb gewonnen hat, wird nun bei der Preisverleihung in der Dombibliothek verraten. Eine Fachjury aus sieben Hildesheimer Persönlichkeiten hat es sich zur Aufgabe gemacht die Hauptpreisträger*innen zu bestimmen.

25 Wettbewerbsbeiträge haben es auf die Nominierungsliste geschafft, sieben davon werden nun im Beisein des Oberbürgermeisters Dr. Ingo Meyer in einem besonderen Festakt in der Dombibliothek zu Hildesheim gewürdigt. Das besondere hierbei: Zum ersten Mal wird es Preisträger*innen in mehreren Kategorien geben.

• Hauptpreis Lyrik
• Publikumspreis
• Hauptpreis Junge Literatur
• Hauptpreis International
• Hauptpreis Prosa

Für die Präsentation der Preisträger*innen-Texte haben wir uns wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen:
Der TfN-Schauspieler Uwe Tobias Hieronimi liest mit seiner einzigartigen Präsenz aus den Preisträger*innentexten. Sängerin Claudia Sonntag und Violinistin Lea Hansen erzeugen mit clondion* effektvolle Klangteppiche und nehmen Bezug auf die Texte und die Atmosphäre vor Ort.

Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen muss der Festakt in diesem Jahr ohne
Publikum auskommen. Deshalb übertragen wir die gesamte Veranstaltung per Livestream ins Internet. So ist sie für Zuschauer*innen aus der ganzen Welt erreichbar.

Unter dem Link  https://www.fb.com/Forum.Literatur/live kann alles live mitverfolgt werden.
Wer sich im Nachhinein eine Videoaufnahme der Preisverleihung anschauen möchte, findet diese auf YouTube unter youtube.com/channel/UCm16XrXKwaayWe8pt82AGXg

Wir wünsche Ihnen dabei viel Freude

Mit herzlichen Grüßen

 

Teilhabe und Partizipation

Der Wettbewerb ist eine wunderbare Chance für werdende AutorInnen, auf ihre noch unveröffentlichten Werke aufmerksam zu machen und für Leser wiederum, diese kennenzulernen und auf sich wirken zu lassen.

Mit diesem Projekt wollen wir aber auch den unmittelbaren Austausch fördern, die oft abstrakte Rezensionskultur aus der Gefangenschaft des Akademischen befreien und für neue und junge Leserschichten attraktiv machen.

Der Wettbewerb fungiert wie ein Seismograph der zivilisatorischen Entwicklung, da die Schreibenden aus unterschiedlichen Milieus und Kreisen der Gesellschaft in ihren Werken authentische und persönliche Innenansichten preisgeben.

Teilnahme und Ausschreibung

Teilnahmeberechtigt sind alle AutorInnen aller Generationen ohne akademische oder sonstige Schranken, die selbstverfasste und noch unveröffentlichte Texte einreichen. Die Einsendefrist ist der 15.04.-20.06.2020.

Die Ausschreibung: erfolgt national und international und wendet sich an deutsch-sprachige Autoren und Autorinnen in der ganzen Welt. Jeder Schreibende kann bis zu drei Text-Beiträge - egal über Lyrik oder Prosa – einreichen. Die Einreichung erfolgt online über das Wettbewerbsportal in der Literatur-Apotheke.

Ermittlung der Preisträger

Der Publikumspreis! Publikumsjury sind alle LeserInnen und AutorInnen, die auf der Webseite eine Bewertung für die Wettbewerbsbeiträge abgeben. Hierbei können neben dem Text auch die Motivation des Autors und die Kommentare der Leser dazu einfließen. Mit dieser Form medialer Partizipation - von jedem Smartphone möglich - fördern wir den unmittelbaren Dialog zwischen den Autoren und ihren Lesern. Der in dieser Kategorie am besten abgestimmte Beitrag erhält den Publikumspreis.

Der Hauptpreis! Eine Jury aus sechs fachkundigen Lesern und Leserinnen ermittelt in einem mehrstufigen Auswahlverfahren insgesamt 10 Hauptpreisträger. Hier zählt vor allem der Text und seine tatsächliche oder mutmaßliche literarische Qualität, die unter Zusammenführung unterschiedlicher Perspektiven (LesArten) zu ermitteln ist.

Angedockt an das Konzept der Literatur-Apotheke liegt die Integrität in der Diversität des Auswahlverfahrens und erweitert die Vielfältigkeit des Literarischen.

Würdigung und Veröffentlichung der Preisträger

Was gibt es Schöneres für (noch) unbekannte Autoren als veröffentlicht zu werden! Dies beabsichtigen wir auf folgende Weise: durch Veröffentlichung auf einer Bestenliste im Portal der Lit.Apotheke durch Präsentation der Preisträger-Texte in einem großen Festakt im Oktober 2020 in der Dombibliothek zu Hildesheim mit Plakaten und Preisträgerbroschüren im öffentlichen Nahverkehr, bei täglich 50.000 Fahrgästen ein Riesenpublikum.

.
                                                        >> mehr Info

[Fenster schließen ]
Lyrikpark
Lesezeichen
LiteraTour
Lebenserinnerungen
Schulprojekte
Wettbewerbe
Forum Literatur
Wettbewerb 2017
Über Grenzen